Flægship

Normalerweise.
Oder: In Zeiten wie diesen.
Phrasen, die man in den letzten eineinhalb Jahren sehr oft gehört hat.

Normalerweise gehe ich nach getaner Arbeit sehr gern in meine beiden Stammbeisln, aber in Zeiten wie diesen ist das natürlich nicht immer so möglich, wie ich es gerne hätte.

Normalerweise würde ich dort ein Bier trinken, vermutlich ein zweites (Ok, das war gelogen: ziemlich fix ein zweites), aber in Zeiten wie diesen habe ich unlängst einen Abend in meinen beiden Stammbeisln Brauhund und Flægship damit verbracht, mit meiner Kamera die Leere einzufangen, die fehlenden Protagonisten für einen fröhlichen Abend zu zeigen, ohne sie zu zeigen.

Lucky, der sowohl Brauhund als auch Flægship betreibt, hat mich gefragt, ob ich diese Portraits machen will, die Absenz einfangen, die Leere und Tristesse zu skizzieren, die entsteht, wenn ein Ort, der eigentlich dazu da ist, Freude zu bereiten, Leute zusammenzubringen und ein (ja, ok, zwei) Bier zu trinken, seiner eigentlich Bestimmung nicht nachkommen kann.

Ja, wollte ich. Normalerweise würde ich zwar lieber dort sitzen und … Sie ahnen es bereits, aber in Zeiten wie diesen war es mir eine Ehre, das schaurig-schöne „Wollen, aber nicht Dürfen“ einzufangen. Den Gästen vom Lucky mit meinen Fotos zu sagen: Leer war’s ohne euch. Schön, euch wieder zu sehen. Trinkt ein Bier. Vielleicht ein zweites.

Das wollte Lucky im Flægship zum Ausdruck bringen. Und so haben wir das gemacht.

Zu sehen im Flægship,
Märzstraße 25, 1150 Wien.
Ab 19. Mai 2021, bis auf Weiteres.

Einige der Bilder (mehr bei einem Bier … )

DISCLAIMER, um eventuellen Diskussionen zuvorzukommen und weil es ein ambivalentes Thema ist:
Ich erachte einen Großteil der Lockdown-Maßnahmen sowie Tests und Impfungen für richtig. Alleine schon, um sich solidarisch mit jenen zu zeigen, die gesundheitlich nicht in der Lage sind, sich zu impfen und dieser Krankheit somit schutzlos gegenüberstehen. Ich möchte nicht die Person sein, die jene in Gefahr bringt, die dieser Krankheit nichts entgegensetzen können. Nuff said.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.